Kringel

Ich bekam Kringel zusammen mit Schneeball als 7 Wochen altes Schweinchen.

Ihr Charakter war vergleichbar mit dem von Mailin, nicht soo aufdringlich wie Schneeball, aber doch mutiger als Mailin heute. Jedes Schweinchen hat halt einen individuellen Charakter, wie alle Tiere.

Wenn ich mich recht erinnere, war Kringel unser Blähschwein, wodurch sie das erste Schwein war, dass wirklich zum Tierarzt musste, weil es krank war und nicht nur zum Kontrollcheck musste.

So lernte ich dadurch auch den "Handtuchtrick" kennen, eine spezielle Wickeltechnik, mit der man kranke Tiere einfacher päppeln kann.

Als Schneeball krank wurde, fing ich schon an nach einem neuen Partner für Kringel ausschau zu halten, denn uns war klar, dass Schneeball schon am nächsten Tag hätte nicht mehr da sein können.

Als dieser Tag wirklich am 07.10.2010 kam, begann ich dann wirklich mit der Suche nach einem neuen Partner. Durch das schon vorher Ausschau halten, war schon bald ein Kastrat gefunden, den ich schon am 21. Oktober hätte holen können.

Doch leider ging es Kringel wenige Tage nach Schneeballs Tod nicht gut. Kringel hatte Samstag nur wenig gefressen, weshalb ich sie dann vorsorglich gepäppelt und ihr Sab Simplex, ein Mittel, was man bei Blähungen geben soll, gegeben hatte. Vorsorglich denn meine Mutter und ich dachten noch, sie trauert. Aber Montag früh kam dann der Verdacht auf Blähungen, wobei sie aber nicht wirklich dick durch Blähungen war und wirkte - dass Sab Simplex hatten wir da noch prophylaktisch gegeben. Es war auch glaube übers Wochenende, wo die Blähungen, bzw. der Verdacht auf diese, begannen.

Als es aber nicht besser wurde, haben meine Mutter und ich, unabhängig voneinander, beschlossen, mit Kringel am Mittwoch zum Tierarzt zu gehen.

 

Am Mittwoch früh hatte ich einen Traum, der mir heute noch gut in Erinnerung ist. An einer Stelle dieses Traumes kam meine Mutter mit Kringel vor und sie sagte, wir müssten mit Kringel zum Tierarzt.

Der Traum dauerte noch eine kleine Weile an, aber sehr bald nach dieser Stelle wachte ich auf. Ich ging zu Kringel an den Käfig, schaute nach ihr, ob alles Ok sei und stellte, erleichtert, fest, dass sie noch lebte und legte mich nochmal hin.

Als ich 2 Stunden später aufwachte und aufstand, war Kringel Tod.

 

Alles in allem war es also "nur" eine Verkettung unglücklicher Umstände.

Dennoch möchte ich zwei Fazit daraus ziehen:

Einmal, dass man nie zufrüh zum Tierarzt gehen kann und einmal, dass man auf sein Bauchgefühl ruhig öfters mal hören kann.


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!